Dresden News - Nachrichten Dresden, Dresden Aktuell, Dresden Ratgeber, Dresden Magazin, Stadtmagazin Dresden, Skunk
 
3
6
9
12
 
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
 
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Dresden News - Nachrichten Dresden, Dresden Aktuell, Dresden Report, Nachrichten, Aktuelles, Dresden heute, Archiv, PDF, Dresdner Woche, Gourmet Post, Presse
   
  Menü
   
 Aktuelles
 Meldungsarchiv
 Digitale Zeitungen
 Meldung suchen
 
 Impressum
   
  Empfehlungen
   

SportSAX

Dresden Lexikon

Dresden Stadtplan
Wetter

Dresden wünscht einen !

Heute ist Sonntag, der 26. März 2017
Der 85. Tag des Jahres
Die 12. Kalenderwoche

Empfehlung des Tages


Hier spricht der Dresdner Bogenschütze
Dresden News - Nachrichten Dresden, Dresden Aktuell, Dresden Report, Nachrichten, Aktuelles, heute, Archiv, PDF, Dresdner Woche, Gourmet Post, PresseVom 24. bis zum 26. März findet in Dresden das Hausleutetreffen deutscher Elternvereine
statt. Veranstalter ist die DLFH Deutsche Leukämie-Forschungshilfe – Aktion für krebskranke
Kinder, Dachverband für 73 regionale Elternvereine für krebskranke Kinder und deren Familien.
Gastgeber ist der Dresdner Verein Sonnenstrahl e.V., der das Treffen bereits 2012 ausgerichtet hatte.
Der Begriff „Hausleute“ beschreibt die Gemeinsamkeit dieser Vereine, Elternwohnungen für die
Angehörigen krebskranker Kinder für die Zeit ihres Aufenthaltes in der Klinik zu betreiben.
Fast 60 Teilnehmer aus 25 Städten von München bis Kiel oder Bonn reisen an, um sich drei Tage
lang zu ihren Erfahrungen und aktuellen Fragen auszutauschen. Dabei geht es beispielsweise um die
Herausforderungen der ehrenamtlichen Vorstandsarbeit, neue Wege der Akquise von Spendengeldern
und ein  Mentorenprojekt, in dem  sich ehemalige Patienten um akut betroffene Patienten kümmern.
Hier und auch auf dem Gebiet der Geschwisterarbeit kann der Dresdner Verein viele Erfahrungen
an die Kollegen aus den anderen Städten weitergeben. Das Treffen endet am Sonntag im
Universitätsklinikum mit einer Führung zum Thema Protonen-Bestrahlung und einem Vortrag zur
spieltherapeutischen Begleitung der Bestrahlung.
Das Hausleutetreffen wurde 1986 vom Bonner Elternhaus ins Leben gerufen und findet jährlich statt.


Aktuelles
Laila Spanier vom „Maritim Hotel & Int. Congress Center Dresden“ ist die beste Hotelfachfrau, Michelle Morawitz von der Restauration Julius Kost die beste Restaurantfachfrau und Monika Marinova vom Ro
Laila Spanier vom „Maritim Hotel & Int. Congress Center Dresden“ ist die beste Hotelfachfrau, Michelle Morawitz von der Restauration Julius Kost die beste Restaurantfachfrau und Monika Marinova vom Ro


Auszubildende der Berufe Koch/Köchin, Hotelfachmann/-frau sowie Restaurantfachmann/-frau des 2. und 3. Ausbildungsjahres der Region Dresden traten vergangenen Samstag gegeneinander an, um die Beste beziehungsweise den Besten des Jahrganges zu küren. Dabei wurden die Teilnehmer mit unterschiedlichen theoretischen und praktischen Aufgaben durch eine fachkundige Jury auf Herz und Nieren geprüft.

Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs für Hotelfachleute ist Laila Spanier vom „Maritim Hotel & Int. Congress Center Dresden“. Den Sieg der Restaurantfachleute konnte Michelle Morawitz von der Restauration Julius Kost (Grumbach) erringen und Monika Marinova vom Romantik Hotel Bülow Residenz freute sich über den 1. Platz als beste Köchin Sachsens.

Siri Leistner, Schulleiterin des BSZ für Gastgewerbe, ist stolz auf die Teilnehmer: „Der Ernst-Lößnitzer-Pokal hat sich mittlerweile zu den Dresdner Regional-Meisterschaften der Gastro-Azubis im 2. und 3. Lehrjahr entwickelt. Wir gratulieren natürlich allen Gewinnern, aber auch allen anderen Teilnehmern des Wettbewerbes für ihre hervorragenden Leistungen. Unser Dank gilt natürlich auch den vielen freiwilligen Helfern und unseren Sponsoren.“



Die sächsischen Weinhoheiten präsentieren den Weinhoheiten-Wein des 2016er Jahrgangs. Foto: SachsenGAST
Die sächsischen Weinhoheiten präsentieren den Weinhoheiten-Wein des 2016er Jahrgangs. Foto: SachsenGAST
Start ins Weinjahr 2017

Die drei sächsischen Weinhoheiten haben gemeinsam mit dem Vorstand des Weinbauverbands Sachsen den gerade abgefüllten Weinhoheiten-Wein des 2016er Jahrgangs vorgestellt. Bei dieser Gelegenheit gab der Vorstand einen Ausblick in ein ereignisreiches sächsisches Weinjahr.
 
Der neue Weinhoheiten-Wein, ein „Schieler“ des Weingutes Hoflößnitz, steht stellvertretend für die etwa 200 Weine und Sekte des 2016er Jahrgangs, welche die Besucher der „Großen Gemeinsamen Jungweinprobe“ der Anbaugebiete Sachsen und Saale-Unstrut am 5. Mai verkosten können. Sie ist die wichtigste Veranstaltung des Weinbauverbandes Sachsen und die größte Weinmesse Ostdeutschlands außerhalb Berlins. Hier werden sich die sächsischen Winzer gemeinsam mit ihren Kollegen aus Saale-Unstrut vorstellen. Zuvor findet am Samstag, 25. März auf Schloss Wackerbarth, der Sächsische Weinbautag statt, an dem auch ein detaillierter Abschlussbericht zum Erntejahr 2016 veröffentlicht wird. Weitere Highlights, wie die Tage des offenen Weingutes (26./27. August), die Landesweinprämierung 2017 „WEINGOLD Sachsen“ und die Wahl der 30. Sächsischen Weinhoheiten (4. November, Börse Coswig) folgen.
 
Der Vorsitzende des Weinbauverbandes, Christoph Reiner: „Gemeinsam mit dem Weinbauverband Saale-Unstrut laden wir Anfang Mai wieder alle interessierten Weinfreunde ein, unsere etwa 200 neuen Weine und Sekte zu probieren. Der lange Spätsommer hat uns Trauben von herausragender Qualität beschert, die ersten Weine, die ich verkosten durfte, beweisen zudem, dass unsere Winzer ihr Handwerk auf‘s Beste verstehen.“

Highlights
Lange Nacht der Theater am 1. April

herzlich willkommen zur 6. Langen Nacht der Dresdner Theater am 1. April! Um 16:00 Uhr geht es bereits auf einigen Bühnen mit Programmen für die ganze Familie los. Vorstellungen, die auch für kleinere Kinder geeignet sind, haben wir gekennzeichnet. Alle anderen Theater steigen dann ab 17:00 Uhr nach und nach ein. Mehr als 20 Theater zeigen bis 24:00 Uhr ihr vielfältiges Programm aus Theater, Oper, Operette, Tanz, Musik, Puppentheater und Kabarett. Insgesamt können Sie auf über 30 Bühnen mehr als 150 Vorstellungen sehen. So viel Theater gibt es an keinem anderen Abend im Jahr! Alle Theaterbegeisterten und Neugierigen sind zum Entdecken, Staunen und Flanieren eingeladen.

Damit Sie diese Vielfalt in vollen Zügen genießen können, ermöglicht die Struktur des Abends, viele Aufführungen und Theaterorte zu besuchen. Alle Programme beginnen immer zur vollen Stunde und dauern ca. 30 Minuten. Dann sind Sie eingeladen, die Bühne zu wechseln und sich zu einer anderen Veranstaltung zu begeben. Flanieren Sie von Ort zu Ort, ein Shuttle-Service mit Bussen und extra eingesetzte Straßenbahnen bringen Sie kostenlos zu den entfernteren Spielstätten. Ab 24:00 Uhr beschließt eine große Party im Schauspielhaus den Abend voller Theater-Highlights. Sie können bis in die Morgenstunden tanzen.

Infos: http://www.lange-nacht-der-dresdner-theater.de


Digitale Zeitungen

Dresdner Presse-Post abonnieren/abmelden
Archiv der Dresdner Presse-Post
Dresdner Presse-Post



Aktuelle Ausgabe vom 15.03.2017: (2011 kB)

* Vom Opernball zum Kulturzentrum Sotschi
* Staffelwechsel bei Hotel und Gastronomie
* Sachsen zählt mehr zufriedene Gäste
* Rekord in Sachsens Schlösser und Gärten
* Die besten Restaurants der Oberlausitz
* Der März im Deutschen Hygiene-Museum
* Appetit auf die Weinmesse
* Winterdorf Schmilka noch bis Ende März
* Dresden lockt die Welt mit Highlights
* Sie schrieben Schlagzeilen für Dresden
* Altersmedizin in interdisziplinärer Ambulanz
* Dresden zeigt Forschung in München
* Dresdner Neuheit in San Francisco
* Arztbefunde verstehen für Patienten
* Weltraumfahrt kommt nicht ohne Coswig aus
* Dresden auf dem Weg zur Zukunftsstadt
* Studenten planen am Alberthafen
* Bau der Stadtbahn 2020 hat begonnen
* Kritik an Blobels Neumarkt-Plänen
* Ein Promenadenring für die Innenstadt
* Vier Premieren auf vier Dresdner Bühnen
* Zehn Premieren an der Semperoper
* Emanuel Goldberg - Architekt des Wissen
* Festspielorchester spielt in Hamburg
* Kulturfrühstück im Albertinum
* Muay Thai Fight Night am 8. April
* Kochsternstunden in neunter Runde
* Eine Orchideenschau der Superlative
* Skilaufen auf den Spuren von Olympiasiegern
* Acht Bücher für die unterschiedlichen Interessen
* Schüler filmen Social-Spots fürs Kino
* Neues Portal für zündende Ideen
* Bücherecke: „Psychologie der Superreichen“